Über uns

Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo Kirche

Die äthiopisch-orthodoxe Tewahedo-Kirche ist eine orientalisch-orthodoxe Kirche. Sie ist die zweitgrößte orthodoxe Kirche der Welt. (“Tewahedo“ bedeutet „Einheit“ und unterstreicht so die göttliche und menschliche Natur in der Person Jesus Christus). Die äthiopisch-orthodoxe Tewahedo-Kirche ist eine eigenständige, inkulturierte und die einzige Kirche Afrikas, die nicht das Ergebnis westlicher Missionsarbeit ist.

Die Orthodoxe Kirche ist die ursprüngliche Kirche unseres Herrn und Gottes Jesus Christus. Von den Anfängen des Christentums an hat die Orthodoxe Kirche durch die Nachfolger der heiligen Apostel durch ihre Bischöfe den wahren Glauben unverändert bis heute bewahrt und weitergegeben. Sie akzeptiert und unterschreibt den Glauben, wie es von den drei heiligen Ökumenischen Konzilien definiert wurde, von Nicea (325), Konstantinopel (381) und Ephesus (431).

Der christliche Glauben wurde von einem äthiopischen Eunuchen in Äthiopien eingeführt, der von Apostel Philip getauft wurde (Apostelgeschichte 8). Die äthiopische orthodoxe Kirche wurde formal auf einer Synode 328 n. Chr. gegründet. Der erste Bischof der Kirche war Frumentius, ein gebürtiger Syrer, der am Palast von Axum aufwuchs. Er ging nach Alexandria und kam zurück, nachdem er von Patriarch Athanasius zum Bischof geweiht worden war. Die Gläubigen in Äthiopien nennen ihn Abba Salama Kassate Berhan (Vater des Friedens und Offenbarer des Lichtes).  Neun Heilige vom Mittlere Osten und Kleinasien wanderten 150 Jahre später nach Äthiopien. Sie führten das klösterliche Leben ein, übersetzten viele fromme Bücher aus dem Aramäischen und Hebräischen in die Geez-Sprache und erklärten die „Eine Person–Eine Natur–Lehre“ von St. Cyril.

Seit dem Schisma von 451 teilt die äthiopisch- orthodoxe Tewahedo Kirche mit den so genannten orientalisch-orthodoxen Kirchen den gleichen Glauben:

  1. Den koptischen,
  2. den syrischen,
  3. der armenischen,
  4. der malankara oder indischorthodoxen Kirchen und
  5. der eritreisch-orthodoxen Kirche.

Im Jahr 1958 wurde die Kirche Äthiopiens eine selbstständige orthodoxe Kirche mit eigenem Patriarchen.

Unsere Glaube und Lehre

Die Äthiopische-Orthodoxen-Tewahedo Kirche leitet ihre Lehre ab von der göttlichen Inspiration, geoffenbart in der Heiligen Schrift, wie sie von den heiligen Vätern angelegt wird, und von den Traditionen, die sie von den heiligen Aposteln empfangen hat. Sie akzeptiert und unterschreibt den Glauben, wie es von den drei heiligen Ökumenischen Konzilien definiert wurde, von Nicea (325), Konstantinopel (381) und Ephesus (431).

Sie glaubt:

  • dass Gott der Allerhöchste ist, einer in drei verschiedenen Personen: der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, und dass diese drei Personen gleich sind in jeder Hinsicht.
  • dass die zweite Person der Heiligen Dreifaltigkeit vom Himmel auf die Erde herabkam, im Leib der Jungfrau wohnte, von ihr durch den Heiligen Geist einen vollständigen menschlichen Leib annahm und so fleischgewordener Gott wurde.
  • dass er auferstand von den Toten am dritten Tag und die Menschlichkeit vom Tod, vom Teufel und von der Sünde errettete.
  • dass er Aufstieg in den Himmel und wiederkommen wird, um die Welt zu richten. Die Kirche erwartet sein Kommen zu jeder Zeit.
  • dass die heilige Maria, die Jungfrau, von ihrem Vater Joachim und ihrer Mutter Anna ohne Erbsünde geboren wurde.

Unsere Mission

„Gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes“

Matthäus 28:19

de_DEDeutsch
am_AM˜አማርኛ de_DEDeutsch
de_DEDeutsch
am_AM˜አማርኛ de_DEDeutsch